High-End-Kühlung für MRT-Systeme in Tschechien.

High-End-Kühlung für MRT-Systeme in Tschechien.

Drei starke Partner bieten beste Medizintechnik für Krankenhäuser und Arztpraxen in ganz Tschechien.

Prag. Bis vor kurzem kamen die Kühler für die MRT-Systeme, die GE Healthcare in Tschechien verkauft hatte, von unterschiedlichen Herstellern. Die Installation erfolgte durch verschiedene lokale Dienstleister und um den Service kümmerte sich wieder eine andere Firma. „Die Komponenten waren nicht aufeinander abgestimmt, und die Welt musste bei jedem System immer wieder neu erfunden werden“, erklärt Dominik Sandler, Servicemanager bei Riedel. Für die Kunden bedeutete das häufige Standzeiten, Reparaturen und Ärger. „So hat eine unzureichende Kühlung den Wert des gesamten MRT-Systems genauso beeinträchtigt wie die Reputation von GE Healthcare in Tschechien insgesamt.“

Über den Premium-Servicepartner Johnson Controls Building Solutions, Prag, wurde aufgrund der komplexen Problemlage der Kontakt zu Riedel in Kulmbach gefunden. Die Highend-MC-Kühler von Riedel sind hier der passgenaue Partner für die supraleitenden MRT-Systeme. Sie kühlen deren Helium-Kompressor, das Herzstück der Anlage, bis auf minus 269 Grad.

Wir schätzen es sehr, dass alle Komponenten und Services, die mit dem Kühlen unserer MRT-Systeme zu tun haben, aus einer Hand kommen“, betont Lukas Duba, Product Sales Specialist bei GE Healtcare. „Bei Riedel können wir auf anerkannt hochwertige Komponenten und eine große internationale Erfahrung unseres Partners zurückgreifen. Das erhöht die Zuverlässigkeit unseres gesamten Systems, spart auf lange Sicht Kosten und trägt wesentlich zur Zufriedenheit unserer Kunden in Krankenhäusern oder Arztpraxen bei.“

> Weiterlesen.